Die Mittelburg
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Hessen
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Die Mittelburg

Urlaubsangebote
Burgen und Schlösser
Aktualisiert am: 12.12.2007
Beschreibung
Die Burg ist nur ein wenig älter als die benachbarte Vorderburg, hat aber im Gegensatz dazu ihren ursprünglichen wehrhaften Charakter völlig verloren. Bauherr soll um 1170 Konrad I., ein Bruder des Minnesängers, gewesen sein. Die zunächst aus einem mächtigen Bergfried und einer kleinen Kernburg bestehende Anlage wurde ständig ausgebaut und um 1550 von Landschad Hans Bleickardt I., Marschall am Heidelberger Kurfürstenhof, nach dem Vorbild des Heidelberger Schlosses in ein Renaissance-Schloß mit Säulengalerie und Bogenhalle umgestaltet. Dabei verschwand auch ein Großteil der alten Ringmauer und der Zugbrückenzugang an der Ostseite. Ihr heute davon wieder gänzlich abweichendes Aussehen entstand um 1820, als im Rahmen der damals üblichen Romantisierung eine sogenannte Gotisierung der Burg stattfand. Dabei entstanden die vielen dekorativen Zinnenkränze, u.a. auch die auf dem Bergfried, der vorher ein Pyramidendach trug. Auch zusätzliche Türmchen und das nach Norden vorspringende große Treppenhaus stammen aus dieser Zeit.

Eine wechselvolle Geschichte brachte auch die Mittelburg in den Besitz verschiedener geistlicher und weltlicher Herren, darunter etliche Adelsgeschlechter aus der Umgebung, z.B. der Handschuhsheimer. Nach dem Übergang an Hessen1803 kam aufgrund geschichtlicher Ansprüche der Metternichschen Erben die Burg in den Besitz der Freiherren von Dorth. Als Nacherben sind seit 1943 die Freiherren von Warsberg Eigentümer, und zur Zeit bewohnt Johannes Freiherr von Warsberg die Burg mit seiner 7köpfigen Familie.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
69239 Neckarsteinach
Lage
Gastgeber
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung