Schloss Bad Homburg Schloss Bad Homburg Schloss Bad Homburg Schloss Bad Homburg
X
Startseite
Unser Reisemagazin für Hessen
Veranstaltungen
Rad- und Wanderwege
Anmelden & Werben
okay
 Erfolgreich zur Merkliste beigefügt

Sie haben den Anbieter erfolgreich zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Ihre Merkliste erreichen Sie über das -Symbol im Seitenkopf.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

 Erfolgreich von der Merkliste entfernt

Sie haben den Anbieter erfolgreich von Ihrer Merkliste entfernt.

Filter

Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie Ihre Suche weiter einschränken - so gelangen Sie punktgenau zu Ihrer Wunsch-Ferienwohnung oder Ihrem Traum-Hotel.

Wählen Sie Ihren Reisezeitraum
Geben Sie Ihren Preisbereich für die gesuchte Personenzahl pro Nacht an
Bevor Sie den Preis einschränken können müssen Sie in der Suche eine Personenzahl angeben
Schränken Sie Ihre Suche anhand weiterer Merkmale ein
Schöne Aussicht
Allergikergeeignet
Sauna
Barrierefrei
Balkon
Terrasse, Innenhof
Kinderbett
Internet, Wlan, Wifi
Pool
Urlaub mit dem Hund
Spülmaschine
Weinproben
Frühstück
Vollpension

Schloss Bad Homburg

Urlaubsangebote
Burgen und Schlösser
Aktualisiert am: 12.12.2007
Beschreibung
Schloss Homburg in Bad Homburg vor der Höhe war die Residenz der Landgrafen von Hessen-Homburg und nach 1866 Sommerresidenz der preußischen Könige und deutschen Kaiser.

Das Schloss hat die Gestalt eines Rechtecks - mit einer runden Ecke zum Schlosspark – bei einer Seitenlänge von 120 Metern (von Ost nach West) und 100 Metern (von Süd nach Nord). Der Gesamtbau ist in zwei Innenhöfe unterteilt: den unteren (begrenzt durch die Schlosskirche, den Uhrturm-, Hirschgang-, den Englischen Flügel und den überdachten ehemaligen Durchgang zur lutherischen Schlosskirche) und den oberen Hof (begrenzt durch Archiv-, Königs-, Hirschgang- und Bibliotheksflügel). Besonders reizvoll ist, dass der obere Hof eine nach Westen offene Terrasse und damit einen herrlichen Blick auf Taunus und Schlosspark bietet, überragt vom „Weißen Turm“ (freistehender Bergfried des 14. Jahrhunderts).

Der Weiße Turm ist das Wahrzeichen Bad Homburgs. Es ist ein im dritten Viertel des 14. Jahrhunderts erbauter freistehender Bergfried mit einer Gesamthöhe von 48,11 m. Der untere Teil, bekrönt von einem Zinnenkranz hat einen Durchmesser von 10 Metern, der obere Teil, dem Friedrich I. eine Haube hat aufsetzen lassen, misst 5,59 Meter im Durchmesser. Unter der Wetterfahne mit dem verschlungenen Namenszug Friedrichs II. befindet sich ein vergoldeter Knauf, der ein kleines hessen-homburgisches Familienarchiv enthält. Am Fuß des Weißen Turmes befindet sich in einer Nische die Sandsteinstatue von Landgraf Friedrich VI. in einer historisierend-spätmittelalterlichen Rüstung; ein Werk von Johann Baptist Scholl von 1849. Hat man die 174 Stufen nach oben erklommen, bietet sich eine atemraubende Aussicht: über die Stadt Bad Homburg zur Wetterau, zum Taunus hin und nach Süden reicht der Blick bis zum Odenwald.
Kontakt mit dem Gastgeber
Anschrift
61348 Bad Homburg vor der Höhe
Lage
Freizeit und Sehenswürdigkeiten
Freizeitangebote in der Umgebung
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung